ORTENAUER TURNLIGA 2018

Zum Seitenanfang

OTL Finale in Ortenberg

TG Hanauerland bei OTL-Finale
 

Die Turner der TG Hanauerland holen sich in der diesjährigen Ortenauer Turnligasaison drei Treppchenplätze.

In der Altersklasse der Jugend F, Jahrgang 2009 und jünger, gewannen die Hanauerländer zwar die Rückrunde mit 159,05 Punkten und einem Vorsprung von 1,80 Punkten vor dem TV Hofweier, doch war das junge Team aufgrund des schlechteren Geräteverhältnisses nur der 2. Sieger. Dennoch konnten sich die Nachwuchsturner Edgar und Georg Neb (TuS Marlen), Paul Maelger (TV Kork), Mats Stahl (TV Auenheim) und Maik Feiler (Kehler Turnerschaft) über die Vizemeisterschaft in der OTL richtig freuen. Betreut wurde die Mannschaft von Sabuhi Aslanov. Sascha Knapp und Luis Häußler waren als Kampfrichter im Einsatz.

Bei den Junioren, Jahrgang 2003 und jünger, waren 2 Mannschaften der TG Hanauerland am Start. Nach dem 3. Platz in der Hinrunde gelang es der TG I den Spiess beim Ligafinale umzudrehen, den TV Gengenbach hinter sich zu lassen und auch noch die Vizemeisterschaft in dieser Altersklasse zu erringen. Die 2. Mannschaft belegte am Ende den 4. Platz. Für die TG I gingen Julian Gottschall (TuS Marlen), Paul Sester (Kehler Turnerschaft) sowie David Fladt, Luis Bock und David Hogenmüller (alle TV Kork) an die Geräte. Das 2. Team musste leider mit nur 3 Turnern ersatzgeschwächt antreten. Pascal Mathieu, Denis Engel und Paul Riehl (alle Kehler Turnerschaft) zeigten dennoch einen großen Einsatzwillen. Die Mannschaften wurden von Heiko Erb und Sascha Knapp betreut. Fritz Zimpfer, Walter Müll und Christian Blender waren als Kampfrichter im Einsatz.

Bei den Männern, jahrgangsoffen, sicherten sich die Hanauerländer noch den 3. Platz, nachdem Lukas Hauser (TV Bodersweier) in die Bundesligamannschaft aufrücken musste. Das erklärte Ziel, den etablierten Mannschaften etwas Paroli zu bieten und vor allem viel Wettkampferfahrung zu sammeln, haben die Aktiven aus der 2. Reihe mit Bravour gemeistert. Für die TG gingen Tim Meier und Luis Häußler (beide TuS Marlen), Werner Zimmer (TV Rheinbischofsheim), Pascal Friedmann (TV Bodersweier), Noah Fladt (TV Kork) und Isaac Farrenschon (Kehler Turnerschaft) beim Ligafinale an die Geräte. Die Mannschaft wurde von Sven Urban betreut, Benjamin Faulhaber und Jürgen Hauser waren als Kampfrichter im Einsatz.

 

Vorne v.l.n.r.: Paul Sester (Kehler Turnerschaft), Julian Gottschall (TuS Marlen), Paul Riehl (Kehler Turnerschaft), Denis Engel (Kehler Turnerschaft)

Hinten v.l.n.r.: Sascha Knapp, Isaac Farrenschon (Kehler Turnerschaft), Luis Häußler (Tus Marlen), Pascal Friedmann (TV Bodersweier), Tim Meier (Tus Marlen), Noah Fladt (TV Kork), Werner Zimmer (TV Rheinbischofsheim), David Fladt (TV Kork), Luis Bock (TV Kork) und David Hogenmüller (TV Kork), Heiko Erb

 

Zum Seitenanfang

Jugend F mit Erfolg in OTL

TG Hanauerland mit Erfolg in OTL

In der Jugend F Wettkampfklasse der Ortenauer Turnliga ist die jüngste Jugendmannschaft der TG Hanauerland sehr erfolgreich in die Saison gestartet. Die Youngsters führen die Tabelle derzeit verlustpunktfrei an:

Mannschaft Wk. Geräte Punkte
1.TG Hanauerland 5 32 8
2.TV Hofweier 5 22 6
3.TV Kork I 5 18 6
4.TV Gengenbach 5 21 4
5.WKG Neuried 5 4 2
6.TV Kork II 5 6 0
7.TuS Oppenau 4 1 0

 

Mit vier Siegen gegen den TV Kork I (152,80 : 148,35), den TV Kork II (152,80 : 142,55), den TuS Oppenau (157,15 : 142,20) und der WKG Neuried (157,05 : 153,40) ist die Jugend F der TG Hanauerland ohne Niederlage in die Vorrunde der OTL gestartet und hat sich bereits als Meisterschaftsfavorit geoutet. Bleibt abzuwarten, ob die TG die Hinrunde weiter verlustpunktfrei übersteht. Für die TG Hanauerland turnten Maik Feiler (Kehler Turnerschaft), Mats Stahl (TV Auenheim), Paul Maelger (TV Kork), Edgar und Georg Neb (beide TuS Marlen). Als Betreuer der TG war Walter Müll sowie als Kampfrichter Sascha Knapp und Luis Häußler im Einsatz.

 

v.l. nach rechts: Edgar Neb, Mats Stahl, Paul Maelger, Maik Feiler, Georg Neb

Zum Seitenanfang

Männer in OTL glücklos

TG Hanauerland in OTL glücklos

In der Männer Wettkampfklasse der Ortenauer Turnliga ist die 2. Garde der TG Hanauerland mit zwei knappen Niederlagen in die Ortenauer Turnligasaison gestartet.

Mit 203,55 : 205,65 Punkten gegen Oppenau und mit 196,70 : 196,75 Punkten gegen Hofweier haben die Hanauerländer ihre ersten beiden Begegnungen denkbar unglücklich verloren. Somit ergibt sich folgender Tabellenstand:

Mannschaft Wk. Geräte Punkte
1.TV Hofweier 4 16 4
2.TuS Oppenau 3 6 2
3.TG Hanauerland 3 14 0
4.TV Gengenbach 3 0 0
4.TV Ichenheim 3 0 0

 

Leider bleibt die Mannschaft auch nicht von der Verletzungsmisere der Bundesligaturner verschont. Tim Meier (TuS Marlen) hat sich im Training am Boden verletzt und jetzt fällt auch noch Lukas Hauser (TV Bodersweier) für die gesamte Saison aus, da er in die 1. Mannschaft aufrücken musste.

Für die TG Hanauerland turnten Werner Zimmer (TV Rheinbischofsheim), Tim Meier (TuS Marlen), Noah Fladt (TV Kork), Luis Häußler (TuS Marlen), Isaac Farrenschon (Kehler Turnerschaft), Lukas Hauser und Pascal Friedmann (beide TV Bodersweier). Als Betreuer der TG war Heiko Erb sowie als Kampfrichter Walter Müll und Jürgen Hauser im Einsatz.

 

Lukas Hauser am Seitpferd

Zum Seitenanfang

ORTENAUER TURNLIGA 2017

Zum Seitenanfang

Turnligafinale

TG Hanauerland gewinnt Titel

 

Die Turner der TG Hanauerland sind in der diesjährigen Ortenauer Turnliga sehr erfolgreich angetreten. In der Altersklasse der Jugend E, Jahrgang 2006 und jünger, gewannen die Hanauerländer verlustpunktfrei den Meistertitel mit knapp 5 Punkten Vorsprung. In der inoffiziellen Einzelwertung belegten Julian Gottschall (TuS Marlen), Pascal Mathieu und Sanji Murphy (beide Kehler Turnerschaft) die Plätze 1, 3 und 5. Die 2. Mannschaft belegte im Endklassement immerhin den 5. Rang, was vor der Saison so niemand erwartet hätte. Für die TG I gingen Julian Gottschall (TuS Marlen), Pascal Mathieu, Denis Engel und Sanji Murphy (alle Kehler Turnerschaft) sowie Luis Fischer und Marco Groß (beide TV Bodersweier) an die Geräte. Im 2. Team turnten Dean Achkor, Kevin Schrempp und Tim Preißer (alle TV Kork), Jonas Weinacker (TV Bodersweier) und Paul Riehl (Kehler Turnerschaft). Die Mannschaften wurden von Walter Müll und Rolf Clemens betreut. Noah Fladt, Philipp Faulhaber, Christian Blender und Luis Bock waren als Kampfrichter im Einsatz. Bei den Junioren, Jahrgang 2002 und jünger, kam es zum erwarteten Kopf an Kopf Rennen mit dem TV Ichenheim, gegen den man in der Vorrunde noch eine Niederlage einstecken musste. Beim Ligafinale nutzte die TG Hanauerland den Heimvorteil und hatte am Ende mit knapp 1 Punkt Vorsprung die Nase vorne. Nach Hin- und Rückrunde lagen beide Mannschaften absolut punktgleich auf dem 1. Platz. Isaac Farrenschon (Kehler Turnerschaft) gewann die Einzelwertung mit einer überzeugenden Leistung. Luis Häußler (TuS Marlen), David Hogenmüller und Frederik Hinke (beide TV Kork), Alexandru Mager und Isaac Farrenschon (beide Kehler Turnerschaft) sowie Raphael Karch (TV Bodersweier) vertraten die TG Hanauerland erfolgreich. Die Mannschaften wurden von Christian Blender und Heiko Erb betreut. Tim Hauser und Walter Müll waren als Kampfrichter im Einsatz. Bei den Männern, jahrgangsoffen, sicherten sich die Hanauerländer noch die Vizemeisterschaft, nachdem Noah Fladt (TV Kork) verletzungsbedingt absagen musste und die Mannschaft nicht in ihrer stärksten Formation antreten konnte. Für die TG gingen Tim Meier (TuS Marlen), Werner Zimmer (TV Rheinbischofsheim), Lukas Hauser und Pascal Friedmann (beide TV Bodersweier) beim Ligafinale an die Geräte. Die Mannschaft wurde von Sven Urban betreut, Walter Müll und Jürgen Hauser waren als Kampfrichter im Einsatz.

Zum Seitenanfang

Jugend E Hinrundenmeister

TG Hanauerland Meister der Hinrunde

 

In der Jugend E Wettkampfklasse der Ortenauer Turnliga führt die Jugendmannschaft der TG Hanauerland I die Tabelle verlustpunktfrei an. Im Pflichtprogramm P3-P5, Jahrgang 2006 und jünger, ist die 1. Mannschaft der TG nach der Vorrunde auch Favorit beim gemeinsamen Ligafinale in der Kreissporthalle Kehl am kommenden Samstag. Hier zeigt das Training von Walter Müll erfolgsversprechende Ansätze, nachdem er das Amt von Christian Blender übernehmen musste, der sich nun langsam aber sicher in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Um möglichst viele Jugendliche aus den Stammvereinen ins Wettkampfgeschehen einzubinden, haben sich die verantwortlichen Übungsleiter in diesem Jahr für die Bildung von zwei Mannschaften entschlossen.

    Zum Seitenanfang

    Junioren hoffen auf Revanche

    TG Hanauerland hofft auf Revanche

     

    In der Junioren Wettkampfklasse der Ortenauer Turnliga geht die TG Hanauerland mit ausgeglichener Bilanz ins Ortenauer Ligafinale in der Kreissporthalle Kehl am 25. November. In der Ortenauer Turnliga turnen die Junioren LK3, das heißt, ein stark abgespecktes Kürprogramm, was den Einstieg in den Kürbereich erleichtern soll. Mit einem deutlichen Sieg gegen den TV Gengenbach und einer knappen Niederlage gegen den TV Ichenheim beenden die Junioren die Vorrunde. Für die gemeinsame Rückrunde hat sich das Team mit ihren Trainern Walter Müll und Christian Blender vorgenommen, sich für die Hinrundenniederlage zu revanchieren. Die Hoffnungen ruhen dabei vor allem auf Isaac Farrenschon (Kehler Turnerschaft), der im Finale wieder mit dabei sein. Er wird unterstützt durch seine Teamkollegen Sascha Knapp (TV Scherzheim), Luis Häußler (TuS Marlen), David Hogenmüller (TV Kork), Alexandru Mager (Kehler Turnerschaft), Raphael Karch (TV Bodersweier) und Frederik Hinke (TV Kork).

     

    Zum Seitenanfang

    Männer gewinnen gegen Hofweier

    TG Hanauerland mit Tabellenführung

     

    In der Männer Wettkampfklasse der Ortenauer Turnliga gewinnt die 2. Garde der TG Hanauerland auswärts in Hofweier ihren dritten Wettkampf in Folge.In der Ortenauer Turnliga turnen die Männer LK2, das heißt, eine abgespecktes Kürprogramm, was den Einstieg in den Kürbereich erleichtern soll. Mit zwei deutlichen Siegen gegen den TV Oberachern und den TV Hofweier und einem knappen Erfolg gegen den TuS Oppenau führt die Hanauerland-Riege die Tabelle mit 6:0 Punkten in der Hinrunde verlustpunktfrei an. Für die TG Hanauerland turnten Werner Zimmer (TV Rheinbischofsheim), Tim Meier (TuS Marlen), Noah Fladt (TV Kork), Lukas Hauser und Pascal Friedmann (beide TV Bodersweier). Als Betreuer der TG waren Sven Urban und Tim Hauser sowie als Kampfrichter Walter Müll und Jürgen Hauser im Einsatz.

     

    Zum Seitenanfang

    ORTENAUER TURNLIGA 2016

    Zum Seitenanfang

    OTL-Finale 2016

    TG Hanauerland überzeugt im Ortenauer Turnligafinale

    Die Nachwuchsturner der TG Hanauerland überzeugten beim Ligafinale in Ortenberg mit 4 Platzierungen auf dem Siegerpodest.

    Bei den Aktiven in der Wettkampfklasse der Männer A belegte das junge Team der TG Hanauerland II hinter Griesheim zwar nur den 2. Platz, aber es war wie in der Hinrunde eine sehr knappe Entscheidung zugunsten des Landesligakontrahenten. Für die TG gingen Dennis Betsche (TV Scherzheim), Tim Meier (TuS Marlen), Tim Hauser (TV Bodersweier), Julian Jockers und Nils Notter (beide TV Kork) in der Rückrunde an die Geräte.

    In der Jugend C1, Jahrgang 2000 und jünger entwickelte sich ein wahrer Turnkrimi mit dem besseren Ende für die Hanauerländer. Nachdem dem 2. Platz hinter Sasbach in der Vorrunde setzte sich die TG-Riege in der Rückrunde durch und profitierte von einer desolaten Leistung des Gegners am Seitpferd, der nur den 3. Platz beim Ligafinale erreichte und der TG Hanauerland den sicher geglaubten Titel abgeben musste. Für die TG turnten Luis Burbach (Kehler Turnerschaft), Lukas Hauser und Pascal Friedmann (beide TV Bodersweier), Sören Angrick, Lars Baumann und Vincent Jehmlich (alle TV Kork)  sowie Sascha Knapp (TV Scherzheim).

    In der Jugend E, Jahrgang 2004 und jünger konnte die TG-Mannschaft ihren 2. Platz nach der Hinrunde deutlich bestätigen. Man musste den Ichenheimer Sieg beim Finale neidlos anerkennen. Für das TG-Team turnten David Hogenmüller, Emil Mertz, Jonas Sommer, Noah Hohn (alle TV Kork), Stephan Haag  (TV Scherzheim) und Robert Kern (Kehler Turnerschaft).

    Für eine faustdicke Überraschung sorgten die Jüngsten in der Jugend F, Jahrgang 2006 und jünger. Hier verstärkten Frederik Hinke und Jakob Fischer (beide TV Kork) ihren Stammverein und rollten das Feld von hinten komplett auf. Nachdem die Mannschaft nach der Vorrunde in ihrer Staffel gerade so die Qualifikation ins Finale schaffte, hatte niemand das Team auf dem Radar. Da die Punkte der Vorrunde der beiden Staffeln nicht mehr zählten, startete der Wettkampf bei null. Und diese Gelegenheit packten die Jungs am Schopfe.

     

    Zum Seitenanfang

    Siegerliste OTL-Finale 2016

     

    Siegerliste des Finales der Ortenauer Turnliga als Download pdf

    Zum Seitenanfang

    Jugend E Wettkampf TG-Ortenberg

    Sieg für TG-Nachwuchs

    In der Altersklasse der Jugend E der Ortenauer Turnliga hat die Nachwuchsmannschaft zu Hause in der kleinen Schulturnhalle Kork gegen den TV Ortenberg mit 246,75 : 236,25 Punkten gewonnen.

    Vor immerhin knapp 30 Zuschauern hat die TG Hanauerland ihren Heimwettkampf in der Jugend E bestritten. Das läßt sich auch auf die Tatsache zuückführen, dass der TV Kork zeitgleich eine Begegnung in der Jugend C2 durchführte. Mit 8 : 4 Gerätepunkte gewann das Team um Trainer Christian Blender den Boden, das Seitpferd, die Ringe und das Reck. Nur am Sprung und am Barren mussten sich die Hanauerländer knapp geschlagen geben. Am Boden zeigte Stephan Haag die beste Übung mit 14,35 Punkten. David Hogenmüller war am Pauschenpferd der Top-Scorer mit 14,20 Punkten. An den Ringen war es dann wiederum David Hogenmüller, der seine Mannschaft mit überzeugenden 14,30 Punkten zum Gerätesieg führte. Zu erwähnen sind noch 14,05 Punkte von Stephan Haag am Barren. In der Einzelwertung belegten David Hogenmüller, Stephan Haag und Robert Kern die Plätze 1-3. Damit ist die Generalprobe für das Ligafinale am kommenden Samstag bei den Gästen in Ortenberg gelungen und man darf sich Hoffnung auf einen der vorderen Plätze machen.

    Für die TG Hanauerland turnten David Hogenmüller, Emil Mertz, Jonas Sommer (alle TV Kork), Stephan Haag (TV Scherzheim) und Robert Kern (Kehler Turnerschaft). Als Betreuer der TG war Christian Blender und als Kampfrichter war Fritz Zimpfer im Einsatz. 

    Zum Seitenanfang

    Spitzenduell gegen Ichenheim

    TG Hanauerland im Spitzenduell

    In der Altersklasse der Jugend E der Ortenauer Turnliga hat die Nachwuchsmannschaft zu Hause in der Gemeindehalle Kork gegen den TV Ichenheim mit 247,35 : 247,85 Punkten verloren.

    Den spannenden Wettkampf in der Jugend E, Jahrgang 2004 und jünger, durften fast 20 Zuschauer in Kork bestaunen. Schon vor dem Wettkampf war klar, dass der Ausgang eine wichtige Entscheidung in der Hinrunde sein würde. Das TG-Team startete auch gleich mit einem 42,65 : 41,45 Gerätesieg am Boden in die Begegnung. David Hogenmüller und Stephan Haag zeigten die besten Übungen mit jeweils 14,30 Punkten. Auch am Seitpferd konnte man die Neurieder Gäste in Schach halten. An diesem Gerät konnte Robert Kern auf Hanauerländer Seite mit 14,05 Punkten überzeugen. Trotz einer beeindruckenden Vorstellung an den Ringen musste man den 3. Durchgang ganz knapp mit 41,95 : 42,15 Punkten abgeben. Robert Kern erzielte die Tageshöchstnote bei diesem Wettkampf mit 14,40 Punkten. Am Sprung kam dann der erwartete Einbruch und Ichenheim verkürzte den Rückstand auf 0,75 Zähler. Sehr ausgeglichen gestaltete sich das Duell auch am Barren, das die TG Hanauerland unglücklich verlor. Trotz der guten Übungen von David Hogenmüller und Stephan Haag mit jeweils 14,00 Punkten konnte man dieses Gerät leider nicht gewinnen. Das spornte die Gäste dann nochmal zusätzlich am letzten Gerät, dem Reck, an, da die Führung mittlerweile auf 3 Zehntel geschrumpft war. Und so verlor die TG-Riege am Ende doch noch den Wettkampf, obwohl man zur Halbzeit mit knapp 3 Punkten geführt hatte. Das verspricht für das Ligafinale ein Kopf an Kopf Rennen, bei dem sich die Hanauerländer gerne revanchieren würden.

    Für die TG Hanauerland turnten David Hogenmüller, Noah Hohn, Emil Mertz, Jonas Sommer (alle TV Kork), Stephan Haag (TV Scherzheim) und Robert Kern (Kehler Turnerschaft). Als Betreuer der TG war Walter Müll und als Kampfrichter war Fritz Zimpfer im Einsatz.

    Zum Seitenanfang

    Männer A Wettkampf gegen Griesheim

    TG Hanauerland bereitet sich vor

    In der Männer A Wettkampfklasse der Ortenauer Turnliga verliert die 2. Garde der TG Hanauerland zu Hause in der Sporthalle Rheinbischofsheim gegen den TV Griesheim mit 162,10 : 163,55 Punkten denkbar knapp.

    Da in dieser Wettkampfklasse nur 2 Mannschaften am Start sind, kann leider keine vollwertige Ligasaison in der Ortenau stattfinden. So bleiben den beiden Landesligisten immerhin noch 2 Vorbereitungswettkämpfe in der Hin- und Rückrunde, um sich auf die Saison im nächsten Frühjahr vorzubereiten. Das ist eine wichtige Standortbestimmung für Trainer und Mannschaften, um die zur Verfügung stehenden Trainingseinheiten optimal nutzen zu können. Für die nächste Ortenauer Turnligasaison ist geplant, die Wettkampfklasse auch für andere Vereine attraktiver zu gestalten. Zumindest sollten alle Mannschaften in der Badenliga verpflichtet werden, in dieser Klasse an den Start zu gehen. Vielleicht muss man auch Mannschaften aus den benachbarten Turngauen einladen, um diese Ligasaison wiederzubeleben. Nachdem die Gäste an den ersten drei Geräten punkteten und einen Vorsprung von 7 Punkten herausgearbeitet hatten, wendete sich das Blatt für die TG-Riege nach der Halbzeitpause. So wurde es am abschliessenden Reck noch einmal richtig spannend und mit etwas mehr Fortune hätten die Hanauerländer das Ruder doch noch herumreißen können. Das verspricht für den Rückkampf beim Ligafinale in Ortenberg eine ganz brisante Begegnung zu werden. Zu erwähnen sind die Übungen von Dennis Betsche am Boden mit 10,85 Punkten, von Tim Meier am Seitpferd und an den Ringen mit 10,10 und 10,30 Punkten, von Tim Hauser für seinen Tsukahara gehockt am Sprung mit 11,45 Punkten und von Tim Meier am Barren mit 11,30 Punkten.

    Für die TG Hanauerland II turnten Dennis Betsche (TV Scherzheim), Tim Meier (TuS Marlen), Tim Hauser (TV Bodersweier), Julian Jockers, Nils Notter (beide TV Kork), Steffen Litsch und Werner Zimmer (beide TV Rheinbischofsheim). Als Betreuer der TG war Stephan Reiß und als Kampfrichter waren Walter Müll und Fritz Zimpfer im Einsatz.

     

    Zum Seitenanfang

    Jugend C gewinnt in Gengenbach

    TG Hanauerland gewinnt auswärts

    In der Altersklasse der Jugend C der Ortenauer Turnliga hat die Nachwuchsmannschaft den Auswärtswettkampf gegen den TV Gengenbach mit 194,10 : 191,75 Punkten gewonnen.

    In einer spannenden und relativ ausgeglichenen Begegnung trennten sich die Kinzigtäler und Hanauerländer Nachwuchsturner mit 6:6 Gerätepunkten und einem knappen Sieg der TG Hanauerland in der Vorrunde der Ortenauer Turnliga in Gengenbach. Lukas Hauser führte seine Mannschaft mit 12,70 Punkten zu einem deutlichen 35,75:33,15 Punktsieg am Boden. Am Seitpferd war Pascal Friedmann mit 11,05 Punkten bester Einzelturner. Dennoch musste sich das Team um Betreuer Rolf Clemens mit einer knappen Niederlage an diesem Gerät abfinden. An den Ringen überzeugten die Nachwuchsturner Lukas Hauser und Pascal Friedmann mit 11,35 und 11,00 Punkten. Trotzdem verlor das TG-Team auch dieses Gerät mit 0,15 Punkten. Am Sprungtisch konterten die Gäste aus dem Hanauerland und glichen das Geräteverhältnis wieder aus. Sören Angrick präsentierte den besten Sprung der TG mit 11,10 Punkten für seinen Überschlag in den sicheren Stand. Am Barren glänzte Pascal Friedmann mit seiner Übung und 11,40 Punkten. Da auch Lukas Hauser mit 11,10 Zähler punktete, ging dieses Gerät an die TG-Riege. Der nun über 4 Punkte angewachsene Vorsprung wurde trotz der Niederlage am Reck nicht mehr verspielt. Damit geht das Nachwuchsteam der TG Hanauerland verlustpunktfrei in die kommenden Wettkämpfe in der Ortenauer Turnligasaison der Jugend C.

    Für die TG Hanauerland turnten Lukas Hauser, Pascal Friedmann, Maurice Faulhaber (alle TV Bodersweier), Luis Burbach (Kehler Turnerschaft), Lars Baumann und Sören Angrick (beide TV Kork). Das Team wurde von Rolf Clemens betreut und als Kampfrichter waren Tim Hauser und Walter Müll im Einsatz.

     

    Zum Seitenanfang

    Männer gewinnen gegen Oberachern

    TG Hanauerland II siegt in der Ortenauer Turnliga

    In der Männer A Wettkampfklasse der Ortenauer Turnliga gewinnt die 2. Garde der TG Hanauerland zu Hause in der Sporthalle Rheinbischofsheim gegen den TV Oberachern mit 179,45 : 174,70 Punkten.

    In diesem Jahr mussten die Verantwortlichen der Ortenauer Turnliga (OTL) mangels Meldungen die Männer A und B zusammenlegen. Damit ist es gelungen, eine komplette Saison mit 5 Mannschaften an den Start gehen zu lassen. Für die Hanauerländer standen die Vorzeichen für diesen Heimwettkampf nach dem gelungenen Einstand gegen Gengenbach mehr als schlecht, nachdem einige Turner aus beruflichen Gründen kurzfristig nicht zur Verfügung standen und das Team um Mannschaftsbetreuer Matthias Reiß nur mit 3 Mann an die Geräte gehen konnte. Ohne mögliche Streichwertung aber mit großer Moral zeigten Lukas Hauser (TV Bodersweier), Dennis Betsche (TV Scherzheim) und Oldie Werner Zimmer (TV Rheinbischofsheim) dennoch, was Teamgeist bedeutet. Das Seitpferd und der Pferdsprung wurden gewonnen, der Boden und das Reck gingen sage und schreibe Unentschieden aus. Zu erwähnen sind die Übungen von Dennis Betsche am Boden mit 13,45 Punkten, der eine Doppelschraube zeigte, am Seitpferd mit 11,90 Punkten und an den Ringen mit 11,60 Punkten. Lukas Hauser führte seine Mannschaft mit 11,70 Punkten am Sprung zum Gerätesieg. Last but not least war der Routinier Werner Zimmer mit seinem Sechskampf wider Willen der Matchwinner dieses Wettkampfes in der OTL.  

    Für die TG Hanauerland II turnten Dennis Betsche (TV Scherzheim), Lukas Hauser (TV Bodersweier) und Werner Zimmer (TV Rheinbischofsheim). Als Betreuer der TG war Matthias Reiß und als Kampfrichter waren Walter Müll und Vincent Jehmlich im Einsatz.

    Zum Seitenanfang

    TG Nachwuchs gewinnt

    Nachwuchs der TG Hanauerland erfolgreich

    In der Altersklasse der Jugend E der Ortenauer Turnliga hat die Nachwuchsmannschaft zu Hause in der kleinen Schulturnhalle Kork gegen den TV Griesheim mit 249,05 : 242,40 Punkten gewonnen.

    Den hochklassigen Wettkampf in der Jugend E sahen fast 30 Zuschauer in Kork, denn der Gast präsentierte sich mit einem starken Team. Zum Auftakt am Boden überzeugten die Hanauerländer mit einem 42,25 : 40,85 Gerätesieg und zeigten ihrem Gegner gleich, dass man den Heimsieg als Zielsetzung eingeplant hatte. David Hogenmüller zeigte die beste Übung mit 14,25 Punkten. Das Pauschenpferd musste die TG-Riege den Griesheimern überlassen, nachdem sich ein paar Leichtsinnsfehler eingeschlichen hatten. Auch hier lieferte David Hogenmüller wieder eine starke Vorstellung mit 14,05 Punkten ab. An den Ringen war es dann wiederum David Hogenmüller, der seine Mannschaft mit überragenden 14,55 Punkten zum Gerätesieg führte. Mit diesem Rückenwind wuchs das TG-Team am Sprung über sich hinaus und gewann auch dieses Gerät zur Überraschung aller, obwohl man hier in den letzten Begegnungen nicht glänzen konnte. Hier erzielte Robert Kern mit 14,05 Punkten die Tageshöchstnote. Am Barren schlugen die Gäste dann noch einmal mit einem starken Auftritt zurück. Mit 14,35 Punkten war David Hogenmüller wieder bester TG-Turner. Und dem gut aufgelegten David Hogenmüller war es am Reck mit seiner P5 als Premiere auch zu verdanken, dass dieses Gerät gewonnen werden konnte. Damit war nicht nur der Sieg, sondern auch 8 : 4 Gerätepunkte unter Dach und Fach. Damit verwundert es kaum, dass David Hogenmüller mit 84,95 Punkten in der Einzelwertung den 1. Platz belegte. Die Hochklassigkeit dieses Wettkampfes untermauerte, dass die ersten fünf Turner über 80 Punkte erreichten. Dritter wurde Robert Kern mit 81,55 Punkten und Stephan Haag erturnte sich den 3. Platz mit 81,25 Punkten.  

    Für die TG Hanauerland turnten David Hogenmüller, Noah Hohn, Emil Mertz, Jonas Sommer (alle TV Kork), Stephan Haag  (TV Scherzheim) und Robert Kern (Kehler Turnerschaft). Als Betreuer der TG war Walter Müll und als Kampfrichter waren Nils Notter und Fritz Zimpfer im Einsatz.

     

    Zum Seitenanfang

    Jugend C gewinnt gegen Hofweier-Ichenheim

    TG Hanauerland mit Kantersieg

    In der Altersklasse der Jugend C, Jahrgang 2001 und jünger, der Ortenauer Turnliga hat sich die TG Hanauerland auswärts gegen die Turngemeinschaft Hofweier-Ichenheim deutlich durchsetzen können.

    Trotz Fehlen von Sascha Knapp (TV Scherzheim) setzte sich die Mannschaft der Hanauerländer unter ihrem Betreuer Walter Müll souverän mit 193,85 : 178,35 Punkten und 12 : 0 Gerätepunkten gegen die TG Hofweier-Ichenheim durch. Die Tageshöchstnote erturnte sich Pascal Friedmann (TV Bodersweier) mit 12,60 Punkten am Boden und hatte damit maßgeblichen Anteil am Sieg der TG-Riege. Er sicherte sich die Einzelwertung an diesem Wettkampftag mit 68,90 Punkten. Den 2. Platz belegte Noah Fladt (TV Kork) mit 61,70 Punkten. Dritter wurde David Hogenmüller (TV Kork) mit 61,60 Punkten. Man darf sehr gespannt sein, wie sich der weitere Ligaverlauf bis zur gemeinsamen Rückrunde in Achern entwickelt. Die TG Hanauerland wird auf jeden Fall ein gewichtiges Wort um den Titel mitreden.     

    Für die TG Hanauerland turnten Sascha Knapp (TV Scherzheim), Pascal Friedmann (TV Bodersweier), Luis Häusler (TuS Marlen), David Hogenmüller und Noah Fladt (beide TV Kork). Als Kampfrichter waren Walter Müll und Christian Blender im Einsatz.

    Zum Seitenanfang

    ORTENAUER TURNLIGA 2015

    Zum Seitenanfang

    TG Hanauerland gewinnt auswärts

    TG Hanauerland gewinnt auswärts

    In der Altersklasse der Jugend E der Ortenauer Turnliga hat die Nachwuchsmannschaft den Auswärtswettkampf gegen den TV Gengenbach 244,45 : 231,95 Punkten gewonnen.

    Mit 12 : 0 Gerätepunkten ließ die TG Hanauerland dem Gastgeber aus dem Kinzigtal kaum eine Chance auf einen Gerätesieg und konnte seinen 3. Wettkampf in Folge gewinnen. Am Boden war Stephan Haag  (TV Scherzheim) der beste Einzelturner in diesem Durchgang mit 14,20 Punkten. Robert Kern (Kehler Turnerschaft) überzeugte am Seitpferd und an den Ringen mit guter technischer Ausführung und Wertungen von 14,40 und 14,30 Punkten. Am Sprung taten sich die Hanauerländer mit dem Überschlag auf den Mattenberg jedoch sichtlich schwer und gewannen das Gerät hauchdünn mit 1 Zehntel Vorsprung. Am Barren glänzte David Hogenmüller (TV Kork) als bester Turner an diesem Gerät mit 14,60 von 15,00 möglichen Punkten. Im abschliessenden Reckdurchgang ließ der TG-Nachwuchs dann nichts mehr anbrennen. In der Einzelwertung belegten die Hanauerländer die ersten 3 Plätze. Dabei lieferten sich Robert Kern mit 82,30 Punkten, Stephan Haag mit 81,30 Punkten und David Hogenmüller mit 80,85 Punkten ein spannendes Kopf an Kopf Rennen. Emil Mertz (TV Kork) und Noah Hohn (TV Kork) komplettierten das Einzelklassement mit den Plätzen 6. und 7.

     

    Für die TG Hanauerland turnten David Hogenmüller (TV Kork), Stephan Haag  (TV Scherzheim), Noah Hohn (TV Kork), Robert Kern (Kehler Turnerschaft) und Emil Mertz (TV Kork). Als Betreuer der TG war Timo Müller und als Kampfrichter waren Julian Jockers und Fritz Zimpfer im Einsatz.

     

    Zum Seitenanfang

    TG mit Auftaktsieg in Jugend E

    TG Hanauerland mit Auftaktsieg in der Ortenauer Turnliga

    In der Altersklasse der Jugend E der Ortenauer Turnliga hat die Nachwuchsmannschaft ihren ersten Wettkampf gegen den TuS Altenheim mit 240,00 : 218,40 auswärts in der Schulturnhalle des Neurieder Stadteils gewonnen.

    Am Boden nahm die TG Hanauerland dem Gastgeber gleich über 5 Punkte ab und gewann das Auftaktgerät mit 41,65 : 36,20 Punkten. David Hogenmüller (TV Kork) und Robert Kern (Kehler Turnerschaft) waren die besten Turner an diesem Gerät mit 14,05 und 14,00 Punkten. Damit machte der TG-Nachwuchs gleich zu Beginn deutlich, wo die Reise hingeht. Am Seitpferd konnten die Hanauerländer noch einmal deutlich nachlegen. Mit 13,15 Punkten war Stephan Haag  (TV Scherzheim) der beste Einzelturner in diesem Durchgang. Nach den Ringen war der Wettkampf mit dem Zwischenstand von 122,40 : 105,15 Punkten schon vorzeitig entschieden. An diesem Gerät erturnten sich David Hogenmüller 14,20 Punkte und Stephan Haag 14,10 Punkte. Auch am Sprung und am Barren gab sich die TG keine Blöße. Bester Turner am Sprung war Robert Kern mit 13,50 Punkten. Am Barren überzeugte Stephan Haag 13,80 Punkten. Im sicheren Siegesgefühl ließen die Turner aus dem Hanauerland ihre Konzentration schleifen und verloren prompt das abschliessende Reck und zwei Gerätepunkte.

    In der Einzelwertung belegten die Hanauerländer die ersten 3 Plätze. Dabei lieferten sich David Hogenmüller mit 80,20 Punkten, Robert Kern mit 79,95 Punkten und Stephan Haag mit 79,85 Punkten ein spannendes Kopf an Kopf Rennen. Jonas Sommer (TV Kork) belegte in seinem ersten großen Turnligawettkampf einen beachtenswerten 6. Platz mit 71,50 Punkten. Als Betreuer der TG waren Walter Müll und Timo Müller und als Kampfrichter war Fritz Zimpfer im Einsatz.

     

    Von links nach rechts: Stephan Haag (TV Scherzheim), David Hogenmüller (TV Kork), Robert Kern (Kehler Turnerschaft) und Jonas Sommer (TV Kork)

    Zum Seitenanfang

    ORTENAUER TURNLIGA 2013

    Zum Seitenanfang

    TG Hanauerland Ortenauer Turnligameister

    TG Hanauerland Ortenauer Turnligameister

    Die Aktiven der TG Hanauerland überzeugten beim Ligafinale in Gengenbach und holten sich zum 5. Mal in Folge die Meisterschaft in der Klasse der Männer A der Ortenauer Turnliga. Die Jugendturner belegten mit der 2. Mannschaft immerhin den 3. Platz.

    Am Boden starteten die Hanauerländer mit 37,40 Punkten furios und legten gleich 1,8 Punkte Vorsprung zwischen sich und die Verfolger. Nicolas Heiland (TV Rheinbischofsheim) zeigte einen Doppelsalto rückwärts an diesem Gerät und erhielt glänzende 12,80 Punkte. Auch die Jugendturner Tim Hauser (TV Bodersweier) und Tim Meier (TuS Marlen) überzeugten mit 12,05 und 12,00 Punkten. Mit dieser Leistung konnte die TG II sogar Griesheim hinter sich lassen. Am Seitpferd legten beide Mannschaften der TG Hanauerland nach und vergrößerten den Abstand zum TV Griesheim. An diesem Gerät überzeugten Nicolas Heiland und Stephan Reiß (TV Scherzheim) mit  11,75 und 11,55 Punkten. An den Ringen ließ die TG I nichts anbrennen. An diesem Gerät erturnte sich Philipp Fritz (TV Scherzheim) beachtliche 12,60 Punkte. Er zeigte ein Schwung zu Kraftelement in die Schwalbe zwischen den Ringen als Höchstschwierigkeit. Damit war der Wettkampf bereits nach der Hälfte der Geräte entschieden. Selbst die 2. Mannschaft hatte jetzt mit einem Vorsprung von 6,1 Punkten die Möglichkeit, die Rückrunde gegen Griesheim für sich zu entscheiden. Am darauffolgenden Sprung ließ die Konzentration bei der TG Hanauerland dann etwas nach. Einzig Nicolas Heiland wußte mit seinem Tsukahara gestreckt und 12,40 Punkten zu überzeugen. Am Barren zündete die TG Riege dann den Turbo und erturnte sich bärenstarke 37,80 Punkte, was Teambestleistung an diesem Gerät bedeutete. Überragender Turner an diesem Gerät war Nicolas Heiland mit 13,20 Punkten. Er schloss seine Übung mit einem Doppelsalto rückwärts in den Stand ab. Somit war bei der TG I am abschliessenden Reck die Luft raus. Einzig Mario Ostwald (TuS Marlen) konnte seine Saisonleistung mit 11,40 Punkten bestätigen. Dennoch war es für die Hanauerländer bis zum Schluss spannend, da die Jugendturner vor dem Reck noch mit 5,1 Punkten vor dem Landesligarivalen Griesheim lagen. Dass die TG II am Ende den Kürzeren zog, ist den noch unvollständigen Übungen am Königsgerät zu verdanken. Für die TG Hanauerland I turnten Philipp Fritz , Stefan und Matthias Reiss (TV Scherzheim), Mario Ostwald (TuS Marlen), Sven Urban und Nicolas Heiland (TV Rheinbischofsheim). Für die TG II turnten Nils Notter und Julian Jockers (TV Kork), Tim Meier und David Vogel (TuS Marlen), Tim Hauser (TV Bodersweier) und Dennis Betsche (TV Scherzheim). Als Kampfrichter waren Walter Müll, Fritz Zimpfer, Jonas Vollmer und Christian Blender im Einsatz.

     

    Von links nach rechts: Matthias Reiß (TV Scherzheim), Nicolas Heiland (TV Rheinbischofsheim), Stefan Reiß (TV Scherzheim), Mario Ostwald (TuS Marlen), Philipp Fritz (TV Scherzheim) und Turntrainer Sven Urban (TV Rheinbischofsheim).

    Zum Seitenanfang

    Jugend D Ortenaumeister

    Start-Ziel Sieg der TG Hanauerland

    Nach einer verlustpunktfreien Vorrunde setzten sich die Jugendlichen der TG Hanauerland in der Ortenauer Turnliga der Jugend D auch in der Rückrunde ohne Fehl und Tadel durch. Damit holte sich das Team um Trainer Christian Blender zum 2. Mal in Folge die Meisterschaft in dieser Klasse.

    Mit 6 Gerätesiegen und einem erturnten Ergebnis von 181,80 Punkten waren die Nachwuchsturner der TG Hanauerland an diesem Tag einfach nicht zu stoppen. Während Pascal Friedmann (TV Bodersweier) die ersten drei Geräte als Punktbester dominierte, war sein Vereinskollege Lukas Hauser (TV Bodersweier) am Sprung, Barren und Reck die bestimmende Größe. Mit diesem Titel ist es den Nachwuchsturnern gelungen, in die Fußstapfen Ihrer Vorgänger zu treten und zukünftig noch mehr von sich Reden zu machen. In der inoffiziellen Einzelwertung in dieser Altersklasse holte sich Lukas Hauser den 1. Platz mit 61,65 Punkten.  

    Für die TG Hanauerland turnten Luis Burbach (Kehler Turnerschaft), Lukas Hauser und Pascal Friedmann (TV Bodersweier), Sören Angrick, Lars Baumann und Vincent Jehmlich (TV Kork)  sowie Sascha Knapp (TV Scherzheim). Als Kampfrichter waren Tim Hauser und Fritz Zimpfer im Einsatz.

     

    Oben von links: Lars Baumann und Sören Angrick (beide TV Kork), Luis Burbach (Kehler Turnerschaft), Pascal Friedmann (TV Bodersweier), Vincent Jehmlich (TV Kork)

    Unten stehend von links: Trainer Christian Blender, Lukas Hauser (TV Bodersweier), Sascha Knapp (TV Scherzheim)

    Zum Seitenanfang

    Jugend D gewinnt gegen Hofweier

    TG Hanauerland auf Erfolgswelle

    Die Mannschaft der Jugend D der TG Hanauerland feierte einen beeindruckenden Sieg in der Ortenauer Turnliga gegen den TV Hofweier mit 180,20 : 160,30 Punkten auswärts in Hohberg.  

    Fast verlustpunktfrei mit 5 gewonnenen Geräten und einem Unentschieden am Sprung dominierte die TG Riege das Wettkampfgeschehen nach Belieben und surft weiter auf der Welle des Erfolges in der Jugendklasse D des Ortenauer Turngaus. In diesem fairen Aufeinandertreffen wurden von beiden Mannschaften tolle Leistungen gezeigt. Obwohl 3 Nachwuchsturner wegen eines Wettkampfes der Turntalentschulen in Süddeutschland fehlten, konnte Cheftrainer und Kampfrichter Christian Blender auf einen soliden, ausgeglichenen Kader zurückgreifen, der alle Geräte gut beherrscht. Unter der Leitung von Jürgen Hauser turnten für die TG Hanauerland Luis Burbach (Kehler Turnerschaft), Lukas Hauser (TV Bodersweier), Vincent Jehmlich (TV Kork) und Sascha Knapp (TV Scherzheim). Bester Einzelturner dieses Wettkampfes an den sechs Geräten war Lukas Hauser mit 63,35 Punkten. Damit wiederholte er seinen starken Auftritt vom letzten Mal.

    Mit zwei Siegen in der Vorrunde der Jugend D zählt man zum Topfavorit auf den Titel beim Ligafinale in Gengenbach.

     

    Zum Seitenanfang

    Männer A gewinnen gegen Griesheim

    Sieg der TG Hanauerland gegen Griesheim

    Die Aktiven der TG Hanauerland turnten Ihren 2. Vorrundenwettkampf in der Klasse der Männer A der Ortenauer Turnliga. Im Badenligaderby setzten sich die Oberligaturner erwartungsgemäß gegen die Landesligaturner des TV Griesheim vor gegnerischer Kulisse durch.

    Nach dem 1. Vorrundenwettkampf präsentierten sich die Aktiven mit einer ansteigender Formkurve. Dabei kam die 1. Mannschaft der Hanauerlandriege mit 211,80 Punkten zu einem nie gefährdeten Sieg gegen Griesheim mit 176,60 Punkten. Das Team TG II erreichte gegen den Landesligarivalen nur 156,80 Punkte und muss sich bis zur Badenligasaison im Frühjahr 2014 noch mächtig steigern.

    Am Boden bewies die 1. Mannschaft der TG ihre Oberligatauglichkeit mit 37,90 Punkten. Damit waren die anderen Mannschaften schon über 2 Punkte im Rückstand. Bester Einzelturner an diesem Gerät war Mario Ostwald (TuS Marlen) mit 13,25 Punkten. Am Seitpferd legten die Hanauerländer gleich nach. Hier war Nicolas Heiland (TV Rheinbischofsheim) mit 12,00 Punkten Punktbester. Philipp Fritz (TV Scherzheim) setzte ein Ausrufezeichen als er einen Abgang über den Handstand turnte, der ihm leider etwas misslang. An den Ringen zeigte sich die TG Hanauerland I verbessert zum Saisonstart und gewann das Gerät mit 36,20 Punkten. An diesem Gerät erturnte sich Philipp Fritz beachtliche 12,55 Punkte. Er zeigte ein Schwung zu Kraftelement in die Schwalbe zwischen den Ringen als Höchstschwierigkeit. Nach der Hälfte des Wettkampfes hatte man den Gastgeber aus Griesheim bereits 10 Punkte hinter sich gelassen. Die TG II folgte mit weiteren 5 Punkten Rückstand. Am darauffolgenden Sprung setzten die Hanauerländer ihren Kurs erwartungsgemäß fort. Hier konnte sich die 2. Mannschaft überraschend gegen Griesheim die Gerätepunkte sichern.

    Bester Einzelturner am Sprungtisch war Nicolas Heiland mit 12,70 Punkten. Am Barren zeigte sich die TG Riege bärenstark. Keine der 4 Wertungen war unter 12 Punkten. Überragender Turner an diesem Gerät war Nicolas Heiland mit 13,10 Punkten. Er schloss seine Übung mit einem Doppelsalto rückwärts in den Stand ab. Beim abschliessenden Reck lieferten sich Nicolas Heiland und Mario Ostwald (TuS Marlen) ein Kopf an Kopf Rennen das Mario mit 11,95 : 11,80 Punkten knapp für sich verbuchen konnte. Nicolas setzte ein Ausrufezeichen als er einen Tsukahara (Doppelsalto mit ganzer Schraube) gehockt als Abgang zeigte. Ihm fehlte im Vergleich zu Mario nur ein Flugteil. Dennoch konnte er sich nach 5 geturnten Geräten die Gesamteinzelwertung vor Mario mit 62,25 Punkten sichern. Das dürfte für den Aufstiegswettkampf am 8. Dezember zur 3. Bundesliga enormes Selbstvertrauen geben.

     

     

    Für die TG I turnten: Philipp Fritz , Stefan und Matthias Reiss (TV Scherzheim), Mario Ostwald (TuS Marlen), Sven Urban und Nicolas Heiland (TV Rheinbischofsheim).

    Für die TG II turnten: Nils Notter und Julian Jockers (TV Kork), Tim Meier (TuS Marlen), Tim Hauser (TV Bodersweier) und Dennis Betsche (TV Scherzheim).

    Zum Seitenanfang

    Team I gegen II

    Turnligastart der TG Hanauerland

    Die Aktiven der TG Hanauerland hatten letztes Wochenende Ihren Saisonauftakt in der Klasse der Männer A der Ortenauer Turnliga. Im vereinsinternen Duell setzten sich die Oberligaturner erwartungsgemäß gegen die Landesligaturner vor heimischer Kulisse in Kehl durch.

    Nach einer längeren Sommerpause mussten die Aktiven zum ersten Mal wieder unter Wettkampfbedingungen zeigen, welchen Leistungsstand sie vorzuweisen haben. Am Boden konnte die 1. Mannschaft an Ihre Leistungen aus der letzten Badenligasaison anknüpfen. Nicolas Heiland (TV Rheinbischofsheim) und Mario Ostwald (TuS Marlen) lieferten zwei blitzsaubere Auftritte mit jeweils 12,90 Punkten an diesem Gerät ab. Am Seitpferd liefen die meisten Turner Ihrer alten Form hinterher und zeigten Trainingsrückstand auf. Einzig die Gebrüder Reiss deuteten an, in welche Richtung es gehen muss. Mit 11,90 Punkten war Stefan Reiss (TV Scherzheim) Punktbester am Zittergerät. Zweiter wurde sein jüngerer Bruder Matthias Reiss (TV Scherzheim) mit 11,20 Punkten. Er rückte nach Personalsorgen in die 1. Mannschaft nach. Da der TG II fast ausnahmslos Übungsteile fehlten, setzte sich die TG I uneinholbar ab. An den Ringen und am Sprung war das Duell etwas ausgeglichener. An diesen beiden Geräten war Mario Ostwald mit jeweils 11,90 Punkten bester Athlet. Am Barren schwanden dann die Kräfte beim 1.Wettkampf in dieser Turnligasaison. Einzig Mario Ostwald überzeugte mit 12,45 Punkten. Beim abschliessenden Reck offenbarten sich dann wieder die Schwächen der TG Turner. Hier ist kaum ein Fortschritt zur vergangenen Saison sichtbar geworden. Dennoch setzte auch hier Mario Ostwald mit 11,65 Punkten ein Ausrufezeichen und zeigte in welch bestechender Form er sich gerade befindet. Damit war er bester Einzelturner in diesem Wettkampf und das mit nur 5 geturnten Geräten. Am Ende gewann die TG Hanauerland I deutlich mit 186,20 : 154,15 Punkten.

     

     

    Für die TG I turnten: Stefan und Matthias Reiss (TV Scherzheim), Mario Ostwald (TuS Marlen), Sven Urban und Nicolas Heiland (TV Rheinbischofsheim).

    Für die TG II turnten: Nils Notter und Julian Jockers (TV Kork), Tim Meier (TuS Marlen), Tim Hauser (TV Bodersweier) und Dennis Betsche (TV Scherzheim).

     

    Zum Seitenanfang

    Jugend D mit Auftaktsieg

    Paukenschlag der TG Hanauerland

    Mit einem überwältigendem Erfolg startete die Nachwuchsmannschaft der TG Hanauerland in der Ortenauer Turnliga gegen den TV Gengenbach vor heimischer Kulisse in der Kreissporthalle Kehl.

    In der Altersklasse der Jugend D, Jahrgang 2001 und jünger, ließen die Turner um Trainer Christian Blender keinen Zweifel aufkommen, wer dieses Duell für sich entscheiden wird. Mit 184,90 : 163,30 Punkten und 6 Gerätesiegen war man in diesem Wettkampf einfach nicht zu stoppen. Wenn es am Boden auch noch etwas ausgeglichener zuging, dann war man dem Gast an mindestens 4 weiteren Geräten haushoch überlegen. Nach drei Geräten hatte die TG bereits über 10 Punkte Vorsprung und baute diesen bis zum abschliessenden Reck auf über 21 Punkte aus. 

    Für die TG Hanauerland turnten Luis Burbach (Kehler Turnerschaft), Lukas Hauser und Pascal Friedmann (TV Bodersweier), Sören Angrick, Lars Baumann und Vincent Jehmlich (TV Kork)  sowie Sascha Knapp (TV Scherzheim). Bester Einzelturner dieses Wettkampfes an den sechs Geräten war Lukas Hauser mit 64,00 Punkten. Der Mannschaftsbetreuer der Hanauerländer war Christian Blender. Er war auch zusammen mit Tim Hauser im Kampfgericht zu finden

     

    Zum Seitenanfang

    Vorbericht Ortenauer Turnliga

    Start der TG Hanauerland in der Ortenauer Turnliga

    Wie in den vergangenen Jahren hat der Ortenauer Turngau wieder die Turnliga der Turnteams ausgeschrieben. In den nächsten 2 Monaten messen sich 33 Mannschaften in 7 verschiedenen Wettkampfklassen auf Kreisebene. Die Hanauerländer beteiligen sich in dieser Saison nur mit 3 Mannschaften.

    Bei den Jugendlichen der Jugend D (Jahrgang 2001 und jünger) startet nur eine Mannschaft der TG, nachdem der verantwortliche Trainer Christian Blender mit einem dezimierten Kader zurecht kommen muss. In dieser Klasse ist eine kleine Kürübung der KM4 verlangt. Bei den Aktiven der Männer A (jahrgangsoffen) haben die Hanauerländer 2 Teams gemeldet. Hier ist eine komplette Kürübung der KM2 (Badenligaanforderung) ausgeschrieben.

    Für die Turner der TG ist diese Saison eine Standortbestimmung, was das letztjährige Training gebracht hat. Für die Badenligaturner bietet diese Saison viel Wettkampfpraxis für die nächstjährige Saison. Der abschliessende, gemeinsame Endkampf (Rückrunde) findet am Samstag, den 16.Nov. 2013 in Gengenbach statt. Die Trainer der TG Hanauerland hoffen auf eine Qualifikation aller teilnehmenden Turnteams, da sich nur die 6 besten pro Wettkampfklasse für die Rückrunde empfehlen können. Interessierte finden die Termine auf der Homepage www.tg-hanauerland.de.

     

    Zum Seitenanfang

    ORTENAUER TURNLIGA 2012

    Zum Seitenanfang

    Jugend D Ortenaumeister

    TG Hanauerland mit gelungener Revanche
     
    In einem Wimpernschlagfinale setzten sich die Jugendlichen der TG Hanauerland in der Ortenauer Turnliga der Jugend D überraschenderweise doch noch durch und holten sich als vermeintlicher Geheimfavorit den Meistertitel dieser Klasse.
     
    Nach der knappen Niederlage in der Hinrunde gegen den TV Gengenbach waren die Hanauerländer Nachwuchsturner mit großer Motivation zu Hause im Ligafinale angetreten, um sich bei den Kinzigtälern zu revanchieren. Beide Teams starteten zusammen am Boden im direkten Vergleich. Mit 31,80 : 31,55 Punkten setzte sich die TG Riege knapp in Front. Leon Eberle war an diesem Gerät mit 11,40 Punkten bester Akteur der TG. Am Seitpferd hatte der Gastgeber dann das Nachsehen und verlor die Führung. Hier waren Lukas Hauser der beste Punktelieferant mit 11,05 Punkten. Kämpferisch zeigten sich die Hanauerländer an den Ringen und schoben sich am Ligakonkurrenten vorbei. Am Sprung zündete die TG Hanauerland dann den Turbo und gewann dieses Gerät eindeutig mit 35,20 : 32,20 Punkten. Hier überzeugte Leon Eberle mit 12,00 Punkten. Mit diesem Rückenwind konnte auch der Barren und das Reck gewonnen werden und ein Sieg mit 182,50 : 177,50 Punkten eingefahren werden. Somit hatte die Mannschaft um Trainer Christian Blender nach Hin- und Rückrunde gleichgezogen. Mehr noch, mit dem eindeutig besseren Geräteergebnis holte man sich die Meisterschaft in dieser Jugendklasse, und das verdient. Für die TG Hanauerland turnten Leon Eberle und Luis Burbach (Kehler Turnerschaft), Lukas Hauser und Sandro Hummel (TV Bodersweier) sowie Sascha Knapp (TV Scherzheim). Als Kampfrichter waren Tim Hauser und Fritz Zimpfer im Einsatz.
     
     
     
    Zum Seitenanfang

    Favoritensieg im Ligafinale

    Favoritensieg der TG Hanauerland
     
    Die Jugendlichen der TG Hanauerland wurden beim Ligafinale in Kehl Ihrer Favoritenrolle gerecht und holten sich mit einer überzeugenden Leistung die Meisterschaft in der Klasse Männer B der Ortenauer Turnliga.
     
    Nach jahrelangem Training und guter Nachwuchsarbeit der verantwortlichen Trainer der TG Hanauerland, können jetzt die ersten Früchte geerntet werden. Mit den jungen Turnern Tim Meier (TuS Marlen), Tim Hauser (TV Bodersweier), Nils Notter, Julian Jockers und Jonas Vollmer (alle TV Kork), Matthias Reiss und Dennis Betsche (beide TV Scherzheim) sowie den erfahrenen „Oldies“ Michael Kaufmann (TV Bodersweier), Steffen Litsch und Werner Zimmer (beide TV Rheinbischofsheim) ist es dem Trainer Walter Müll gelungen eine schlagkräftige und zukunftsträchtige Truppe zu formieren, die den Turnnachwuchs der Aktiven über Jahre hinweg sichern wird. Am Boden und am Sprungtisch können die Hanauerländer schon mit den „Großen“ mithalten. Tim Hauser erzielte 12,60 Punkten am Boden die Tageshöchstnote des gesamten Wettkampfes in dieser Altersklasse. Der Routinier Michael Kaufmann folgte ihm am Sprung mit 12,45 Punkten. Dabei war diese Rückrunde alles andere als ein Spaziergang:   
     
    Finalergebnis:
     
    1. TG Hanauerland                    195,35
    2. TG Renchtal I                         193,50
    3. TV Hofweier                           192,65
    4. TV Gengenbach                    188,80
    5. TG Zell/Unterharmersbach    174,95
    6. TG Renchtal II                        135,65
     
    Als Kampfrichter waren Christian Blender und Fritz Zimpfer im Einsatz.
     
     
    Zum Seitenanfang

    Sieg für Männer A

    TG Hanauerland Ortenauer Turnligameister
     
    Die Aktiven der TG Hanauerland überzeugten beim Ligafinale in Kehl und holten sich in einem spannenden Duell zum 4. Mal in Folge die Meisterschaft in der Klasse der Männer A der Ortenauer Turnliga.
     
    Am Boden starteten die Hanauerländer mit 36,30 Punkten furios und legten gleich 1,5 Punkte Vorsprung zwischen sich und die Verfolger. Nicolas Heiland (TV Rheinbischofsheim) glänzte an diesem Gerät mit 12,75 Punkten. Am Seitpferd konterte der TV Griesheim und übernahm die Führung nach dem 2. Gerätedurchgang. An diesem Gerät überzeugten Philipp Fritz (TV Scherzheim) und Sven Urban (TV Rheinbischofsheim) mit jeweils 11,85 Punkten. Philipp Fritz musste aufgrund einer Verletzung, die er sich am Boden beim Schraubensalto-Abgang zugezogen hatte, den Wettkampf vorzeitig beenden. An den Ringen war man dem Ligakonkurrenten aus Griesheim klar unterlegen und verlor mit 2,50 Punkten Rückstand deutlich an Boden. Am darauffolgenden Sprung war die TG Hanauerland dann wieder Herr des Geschehens und erturnte sich bärenstarke 37,95 Punkte. Mit einem Tsukahara gestreckt führte  Nicolas Heiland sein Team mit 12,95 Punkten wieder an die Spitze der gesamten Konkurrenz. Am Barren konnte die TG Riege ihren Vorsprung sogar auf 2,20 Punkte ausbauen. Hier war man den Griesheimern in der Vorrunde noch unterlegen. Überragender Turner an diesem Gerät war Nicolas Heiland mit 12,60 Punkten. Wer jetzt gedacht hatte, dass der Sieg am Reck für den Ligakonkurrenten nur noch Formsache sein würde, der sah sich während des Wettkampfes eines besseren belehrt. Durch eine total verpatzte Übung eines Griesheimer Turners konnten die Hanauerländer die Gunst der Stunde nutzen und sich dann am Ende doch noch deutlich absetzen. Als Kampfrichter waren Walter Müll und Benjamin Faulhaber im Einsatz.
     
     
    Zum Seitenanfang

    Männer A in Griesheim

    Tabellenführung für die TG Hanauerland
     
    Die Aktiven der TG Hanauerland hatten letztes Wochenende ein halbes Finale in der Klasse der Männer A der Ortenauer Turnliga. Vor gegnerischer Kulisse in Griesheim setzten sich die Oberligaturner erwartungsgemäß gegen den TV Griesheim I+II sowie den TV Gengenbach durch.
     
    Nach der Sommerpause präsentierten sich die Aktiven zum ersten Mal wieder unter Wettkampfbedingungen und zeigten, wie es um Ihren Trainingszustand bestellt ist. Dabei kam die Hanauerlandriege mit 212,45 Punkten zu einem verdienten Arbeitssieg gegen den TV Griesheim I mit 209,50 Punkten. Der TV Griesheim II erturnte sich 173,20 Punkte und der TV Gengenbach erreichte 148,35 Punkte. Am Boden begann man gleich furios. Nicolas Heiland (TV Rheinbischofsheim) glänzte an diesem Gerät mit 12,45 Punkten. Als zweitbester Turner präsentierte sich Simon Pahlke (TV Kork) mit 12,35 Punkten. Am Seitpferd legten die Hanauerländer gleich nach. Hier war Nicolas Heiland mit 11,80 Punkten Punktbester, gefolgt von Sven Urban (TV Rheinbischofsheim) mit überzeugenden 11,75 Punkten. An den Ringen musste man aber der Heimmannschaft dieses Gerät überlassen. Am darauffolgenden Sprung war die TG Hanauerland dann wieder Herr des Geschehens. Simon Pahlke steuerte seinen Teil mit 12,50 Punkten bei. Als zweitbester Turner der TG präsentierte sich Stephan Reiss (TV Scherzheim) mit 12,45 Punkten. Am Barren hatte die TG Riege knapp das Nachsehen, obwohl auch hier Steven Mattner einen bärenstarken Auftritt hatte. Keine der 4 Wertungen war unter 12 Punkten. Überragender Turner aus dem Hanauerland an diesem Gerät war Nicolas Heiland mit 12,70 Punkten. Zweiter wurde Simon Pahlke mit 12,65 Punkten. Beim abschliessenden Reck musste die TG Hanauerland dann noch etwas Federn lassen, was aber auf den Tagessieg keinen Einfluss mehr hatte. Nach der Absage des TV Sasbach in der Hinrunde, haben die Hanauerländer die Tabellenführung vor dem Ligafinale am 25. November 2012 in der Kreissporthalle Kehl vor heimischer Kulisse inne.
     
     
     
    Für die TG turnten: Stephan Reiss und Philipp Fritz (beide TV Scherzheim), Mario Ostwald (TuS Marlen), Simon Pahlke (TV Kork), Nicolas Heiland und Sven Urban (beide TV Rheinbischofsheim). Als Kampfrichter war Walter Müll im Einsatz.
     
     
    Zum Seitenanfang

    TG bei Männer B siegreich

    TG Hanauerland in Favoritenrolle
     
    Mit zwei aufeinanderfolgenden Siegen behauptete die TG Hanauerland bei den Männer B der Ortenauer Turnliga die Tabellenführung. Gegen den TV Gengenbach gewann man mit 198,80 : 173,40 Punkten und gegen die ersatzgeschwächte TG Zell/Unterharmersbach setzte sich die TG mit 198,80 : 130,75 Punkten durch.  
     
    Unter den Augen von Betreuer und Trainer Walter Müll gewannen die Nachwuchsturner der TG wie erwartet auch ihre letzten beiden Hinrundenwettkämpfe. Es wurden auswärts im Kinzigtal alle Geräte gewonnen, deshalb war das Ergebnis am Ende auch so deutlich und der Wettkampf eigentlich nach 3 Durchgängen schon entschieden. Mit dieser Leistung zeigten die TG Turner, dass sie in den kommenden Jahren die Aktiven der Oberligamannschaft verstärken können, wenn sie diesen Weg fortführen.
     
    1. TG Hanauerland 10:00
    2. TV Hofweier 08:02
    3. TG Renchtal I 06:04
    4. TG Zell/Unterharmersbach 04:06
    5. TV Gengenbach 02:08
    6. TG Renchtal II 00:10
                          
    Für die Hanauerländer turnten Tim Meier (TuS Marlen), Tim Hauser (TV Bodersweier), Nils Notter, Julian Jockers und Jonas Vollmer (alle TV Kork), Dennis Betsche und Matthias Reiss (TV Scherzheim) und Steffen Litsch (TV Rheinbischofsheim). Als Kampfrichter waren Yannick Weislogel und Walter Müll im Einsatz.
    Mit dem Gewinn der Hinrunde geht die Männer B Mannschaft der TG Hanauerland als Favorit in das Ligafinale am 25. November 2012 in der Kreissporthalle Kehl.
     
     
     
    Oben von links nach rechts: Tim Hauser, Tim Meier, Jonas Vollmer
    Unten von links nach rechts: Walter Müll, Julian Jockers, Nils Notter, Michael Kaufmann, Matthias Reiss, Steffen Litsch, Dennis Betsche, Stefan Heidt
     
    Zum Seitenanfang

    Jugend D gewinnt gegen Hofweier

    TG Hanauerland auf Erfolgswelle
     
    Die Mannschaft der Jugend D der TG Hanauerland feierte einen beeindruckenden Sieg in der Ortenauer Turnliga gegen den TV Hofweier mit 177,85 : 154,00 Punkten zu Hause in der Kreissporthalle Kehl.  
     
    Verlustpunktfrei mit 6 gewonnenen Geräten dominierte die TG Riege das Wettkampfgeschehen nach Belieben und surft weiter auf der Welle des Erfolges in der Jugendklasse D des Ortenauer Turngaus. In diesem schönen und ruhigen Wettkampf wurden von beiden Mannschaften tolle Leistungen gezeigt.Für die TG Hanauerland turnten Leon Eberle und Luis Burbach (Kehler Turnerschaft), Lukas Hauser und Sandro Hummel (TV Bodersweier) sowie Sascha Knapp (TV Scherzheim). Die Tageshöchstnote in dieser Begegnung erzielte Luis Burbach mit 11,40 Punkten am Pferdsprung. Beste Einzelturner dieses Wettkampfes an den sechs Geräten waren Lukas Hauser mit 62,90 Punkten gefolgt von Leon Eberle mit 58,85 Punkten. Mit Cheftrainer und Kampfrichter Christian Blender und dem 2. Heimkampfrichter Tim Hauser waren die Hanauerländer in guter Hand. Mit dem TV Gengenbach und der TG Zell/Unterharmersbach warten bereits die nächsten Gegner auf die erfolgshungrigen Nachwuchsturner der TG Hanauerland.
     
     
     
    Der junge Luis Burbach sicherte sich in diesem Wettkampf die Tageshöchstnote.
    Zum Seitenanfang

    Männer B gewinnen Spitzenduell

    TG Hanauerland gewinnt Spitzenduell
     
    Mit einem hauchdünnen Sieg der TG Hanauerland in der Ortenauer Turnliga der Männer B setzte  sich das Nachwuchsteam um Trainer Walter Müll in dieser Klasse an die Tabellenspitze. Mit einem 199,90 : 199,35 Punktsieg gegen den TV Hofweier sahen die Zuschauer eine packende Begegnung.
     
    Am Boden knüpfte das TG Team nahtlos an die bisher gezeigten Leistungen an und gewann gegen den Gast aus Hofweier mit 36,25 : 34,95 Punkten. Beste Turner an diesem Gerät waren Matthias Reiss (TV Scherzheim) und Tim Hauser (TV Bodersweier) mit der Tageshöchstnote von 12,35 Punkten. Am Seitpferd zeigten sich die Hanauerländer wettkampfstark und vergrößerten den Vorsprung um weitere 1,50 Punkte. Hier zeigte Tim Meier (TuS Marlen) mit 11,60 Punkten eine klasse Leistung. An den Ringen setzte sich dieser Trend fort und die TG baute die Führung auf 3,50 Punkte aus. Der Routinier Michael Kaufmann (TV Bodersweier) steuerte mit 11,25 Punkten einen wesentlichen Teil bei. Auch am Sprung liess man mit 36,05 : 35,95 Punkten noch nichts anbrennen. Wie schon in der Vergangenheit war der Barren die Achillesferse. Dieses Gerät musste die TG Hanauerland deutlich an den Gast aus Hofweier abgeben. Damit war der Vorsprung auf 2,20 Punkte geschrumpft. Am abschliessenden Reck zehrte die TG Hanauerland von der Führung aus den ersten vier Geräten und konnte sich gerade noch so den Sieg sichern.
     
     
     
    Für die Hanauerländer turnten Tim Meier (TuS Marlen), Tim Hauser und Michael Kaufmann (beide TV Bodersweier), Nils Notter, Julian Jockers und Jonas Vollmer (alle TV Kork) sowie Dennis Betsche und Matthias Reiss (TV Scherzheim). Als Kampfrichter waren Walter Müll und Stefan Heidt im Einsatz.
     
    Zum Seitenanfang

    Männer B mit Auftaktsieg

    Gelungener Einstand für die TG Hanauerland
     
    Mit einem haushohen Sieg der TG Hanauerland in der Ortenauer Turnliga der Männer B lieferte das Team um Trainer Walter Müll eine eindrucksvolle Vorstellung in dieser Klasse ab. Mit einem 198,55 : 189,25 Punktsieg gegen die TG Renchtal I und einem 198,55 : 161,55 Punktsieg gegen die TG Renchtal II konnte man sich zu Hause gleich 4 Zähler sichern und damit die Tabellenführung erobern.
     
    Das TG-Team begann am Boden sehr selbstbewußt mit 36,45 : 35,05 Punkten. Hier überzeugten vor allem Tim Hauser (TV Bodersweier) und Tim Meier (TuS Marlen) mit 12,25 Punkten. Am Seitpferd legten die Hanauerländer dann eine fulminante Vorstellung hin und verwiesen den Gast aus dem Renchtal mit 32,00 : 25,45 Punkten gleich in seine Schranken. Bester Turner an diesem Gerät war Tim Meier mit 11,85 Punkten. An den Ringen setzte sich dieser Trend fort und die TG baute die Führung auf fast 10 Punkte aus. Damit war die Vorentscheidung bereits nach dem 3. Gerät gefallen. Auch den Sprung konnte die TG Hanauerland mit 35,60 : 35,35 Punkten gewinnen. An diesem Gerät erzielte Michael Kaufmann (TV Bodersweier) mit 12,40 Punkten die Tageshöchstnote. Am Barren büßte die TG dann aber 1,25 Punkte gegen den Gast aus dem Renchtal ein. Am abschliessenden Reck war man dann aber wieder mit 29,95 : 29,30 Punkten obenauf. Bester Einzelturner an den sechs Geräten an diesem Tag war Tim Meier mit 67,80 Punkten. 
     
    Mit einem gesunden Mix aus jungen Nachwuchsturnern und zweier Routiniers ist es Walter Müll gelungen, eine schlagkräftige Mannschaft für die Ortenauer Turnliga auf die Beine zu stellen. Für die Hanauerländer turnten Tim Meier (TuS Marlen), Tim Hauser und Michael Kaufmann (beide TV Bodersweier), Nils Notter und Jonas Vollmer (beide TV Kork), Werner Zimmer (TV Rheinbischofsheim) und Dennis Betsche (TV Scherzheim). Als Kampfrichter waren Walter Müll und Sascha Hättig im Einsatz.
     
     
     
     
    Zum Seitenanfang

    Jugend D mit Paukenschlag

    Paukenschlag der TG-Hanauerland 
     
    Mit einem überwältigendem Erfolg startete die Nachwuchsmannschaft der TG Hanauerland in der Ortenauer Turnliga beim TuS Oppenau in der Günther-Bimmerle-Halle.
     
    In der Altersklasse der Jugend D, Jahrgang 2000 und jünger, ließen die Turner um Trainer Christian Blender keinen Zweifel aufkommen, wer dieses Duell für sich entscheiden wird. Mit 184,15 : 157,15 Punkten und 6 Gerätesiegen war man in diesem Wettkampf einfach nicht zu stoppen. Wenn es am Boden auch noch etwas ausgeglichener zuging, dann war man dem Gast an mindestens 4 weiteren Geräten haushoch überlegen. Nach zwei Geräten hatte die TG bereits über 9 Punkte Vorsprung und baute diesen bis zum abschliessenden Reck auf 27 Punkte aus. 
      
    Für die TG Hanauerland turnten Benjamin Buttenbender, Leon Eberle und Luis Burbach (Kehler Turnerschaft), Lukas Hauser und Sandro Hummel (TV Bodersweier) sowie Sascha Knapp (TV Scherzheim). Bester Einzelturner dieses Wettkampfes an den sechs Geräten war Lukas Hauser mit 62,55 Punkten. Als Mannschaftsbetreuer der Hanauerländer war Christian Blender und als Kampfrichter war Tim Hauser im Einsatz.
     
     
     
    Zum Seitenanfang