Pokalturnen 2019

Pokalturnen der TG Hanauerland

Am Samstag, den 14. Dezember 2019 findet das traditionelle Pokalturnen der TG Hanauerland in der Kreissporthalle Kehl statt. Mit fast 80 Anmeldungen erfreut sich diese Sportveranstaltung recht großer Resonanz.  

Zum Jahresausklang findet diese Sportveranstaltung im Nachwuchsbereich nach vielen Wettkampfterminen bei den Meisterschaften, in der Ortenauer Turnliga, in der Badenliga und in der Deutschen Turnliga statt. Es wird wieder eine Vereinseinzelmeisterschaft der Stammvereine des TV Auenheim, TV Bodersweier, TB Freistett, Kehler Turnerschaft, TV Kork, TuS Marlen, TV Rheinbishofsheim und TV Scherzheim sowie einen Fitness-Cup für die Kleinsten geben.  

Der Fitness-Cup wird als VR-Talentiade der Jahrgänge 2013, 2014 und 2015 im 1. Durchgang durchgeführt und von der Volksbank Bühl im Rahmen der Kooperation mit dem BTB unterstützt. Ab 10.00 Uhr können die Vorschuljungs ihr Können zeigen. Sie messen sich bei athletischen Übungen im Bereich Kraft, Schnelligkeit, Koordination und Beweglichkeit. Dabei achten die geschulten Augen der Trainer der BTB-Turntalentschule darauf, ob sich nicht das ein oder andere Turntalent unter den Teilnehmern befindet. Diese Talentiade ist offen ausgeschrieben, dass heißt, es können sich auch noch Kurzentschlossene am Wettkampftag anmelden und teilnehmen, auch wenn sie noch keinem Stammverein angehören. Der Spaß am Turnen sollte dabei im Vordergrund stehen.

Die „VR-Talentiade kommt an!“ Kein Projekt in Deutschland bewegt in sieben Sportarten so viele Nachwuchsathleten wie das Programm der Volksbanken und Raiffeisenbanken zur Talentsuche und Talentförderung in Baden-Württemberg. Einmalig in Deutschland ist, dass 16 Sportfachverbände ihre Nachwuchsförderung im Einstiegsalter unter einem Dach gebündelt haben. 2018 fanden an über 400 Orten in Baden-Württemberg VR-Talentiade-Veranstaltungen statt. Nahezu 40.000 Kinder haben teilgenommen. Die beteiligten Sportfachverbände aus den Sportarten Fußball, Golf, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen repräsentieren ca. 2,5 Millionen Mitglieder in 9.500 Vereinen bzw. Abteilungen.

Bei den weiter ausgeschriebenen Einzelwettkämpfen für Fortgeschrittene starten die Nachwuchsturner und Jugendlichen der Stammvereine im 2. Durchgang ab 13.00 Uhr. Im Pflichtvierkampf messen sich die Jahrgänge 2010-2012. Im Pflichtsechskampf machen die Jahrgänge 2006-2009 den Vereinsmeister unter sich aus. Für die Nachwuchsleistungsturner gibt es die Kürsechskämpfe der LK3 für die Jahrgänge 2004 und jünger. Diese Wettkämpfe sind ortenauweit ausgeschrieben.    

Mit Pokalen, Geld- und Sachpreisen werden nicht nur die Erstplatzierten geehrt, sondern alle teilnehmenden Turner erhalten eine Anerkennung für ihren Einsatz mit der freundlichen Unterstützung der Volksbank Bühl.

 

Bild aus dem letzten Jahr

Zum Seitenanfang

Nationaler Wettkampf

TG Hanauerland beim Bundespokal

Beim Bundespokal der Landesturnverbände im Gerätturnen in Gütersloh beteiligte sich die TG Hanauerland erfolgreich.

In der Ländermannschaft des Badischen Turnerbundes ging Pascal Friedmann (TV Bodersweier) in der Altersklasse 12 – 15 Jahre mit an den Start und belegte mit seinem Team einen hervorragenden 3. Platz hinter den Bundesländern Sachsen und Niedersachsen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem Endergebnis von 259,40 Punkten sicherten sich die Badener den Treppchenplatz. Mit dem höchsten Geräteergebnis am Boden mit 51,25 Punkten, wußte die Mannschaft des BTB zu überzeugen. In der inoffiziellen Einzelwertung belegte Pascal Friedmann mit 69,50 Punkten einen sehr beachtlichen 2. Rang. Mit 13,25 Punkten am Boden und 12,05 Punkten am Seitpferd präsentierte er sich als bester Turner seines Alters deutschlandweit in der LK2. Bei den Jugendlichen turnten in der Altersklasse 12 – 15 Jahre Lauren Albrecht, Enes Alp (beide TV Neckarau), Pascal Friedmann (TG Hanauerland), Felix Gollrad (TuS Rötenbach), Yannik Meyne (TV Rheinfelden) und Lucas Staudinger (FC Viktoria Hettingen). Betreut wurden die Turner von Ortwin Dinkel, Michael Schmelcher, Delia Crainic und Julius Riedel. Am Ende war die Jungen und die Mädchen, als Team Baden, der erfolgreichste Landesturnverband beim Bundespokal über alle Alterklassen hinweg, was die Leistungsstärke des BTB verdeutlicht.

 

 

Bild: Pascal Friedmann bei seinem Krafthalteteil am Boden

Zum Seitenanfang

Ortenauer Turnligafinale

Erfolg für TG Hanauerland beim OTL-Finale

Die Turner der TG Hanauerland kehrten vom Ortenauer Turnligafinale in Ichenheim mit 4 Treppchenplätzen nach Hause zurück. Damit ist die TG der erfolgreichste Verein im männlichen Bereich mit einer Goldmedaille (Jugend E), einer Silbermedaille (Junioren) und zwei Bronzemedaillen (Junioren, Männer).

In der Altersklasse der Jugend E (P3 - P5, Jahrgang 2008 und jünger) siegten die Hanauerländer in einem sehr spannenden Finale. Dabei gelang die Revanche mit 2,85 Punkten Vorsprung gegen den Erstplatzierten TV Griesheim in der Nordstaffel. Erst bei der Siegerehrung wurde klar, dass die Südstaffel nicht ganz das Niveau der nördlichen Vereine der Ortenau hatte. Damit gewannen Nachwuchsturner Elias Franz (TV Bodersweier), Paul Maelger (TV Kork), Mats Stahl (TV Auenheim), Edgar und Georg Neb (beide TuS Marlen) die Teammeisterschaft in der OTL. In der inoffiziellen Einzelwertung belegte Paul Maelger einen hervorragenden 2. Platz. Zu erwähnen sind die Bestleistungen beim Ligafinale am Sprung für Georg Neb mit 14,25 Punkten und am Reck für Paul Maelger mit 14,35 Punkten. Betreut wurde die Mannschaft von Sabuhi Aslanov. Emil Mertz und Christian Blender waren als Kampfrichter im Einsatz.

Bei den Junioren (LK3, Jahrgang 2002 und jünger) waren 2 Mannschaften der TG Hanauerland am Start. Hinter dem Vorrundenmeister TV Ichenheim verteidigten die beiden Jugendteams die Plätze 2 und 3 im Ligafinale. Für die TG I gingen David Hogenmüller und Emil Mertz (beide TV Kork), Denis Engel (Kehler Turnerschaft), Julian Gottschall und Paul Sester (TuS Marlen) an die Geräte. Für die 2. Mannschaft turnten Luis Bock, Tim Preißer, Lukas Weber und Liam Deges (alle TV Kork), Pascal Mathieu und Paul Riehl (beide Kehler Turnerschaft). In der inoffiziellen Einzelwertung belegte David Hogenmüller einen beachtlichen 4. Platz in dieser Altersklasse. Zu erwähnen sind die guten Leistungen von Julian Gottschall am Boden mit 11,90 Punkten, von David Hogenmüller an den Ringen mit 11,10 Punkten und Denis Engel am Barren mit 11,45 Punkten. Die Mannschaften wurden von Heiko Erb und Sabuhi Aslanov betreut. Fritz Zimpfer, Benjamin Faulhaber, Walter Müll und Christian Blender waren als Kampfrichter im Einsatz.

Bei den Männern (LK2, jahrgangsoffen) mussten sich die Hanauerländer mit dem 3. Platz begnügen, obwohl es in der Rückrunde gelang hinter dem TV Hofweier den 2. Rang zu belegen. Nur leider hatte die TG-Riege mit dem schlechteren Geräteergebnis gegenüber dem TuS Oppenau das Nachsehen. Für die TG gingen Werner Zimmer (TV Rheinbischofsheim), Tim Meier (TuS Marlen), Pascal Friedmann, Lukas Hauser (beide TV Bodersweier), Noah und David Fladt (beide TV Kork) an die Geräte. In der inoffiziellen Einzelwertung erturnten sich Pascal Friedmann mit 73,15 Punkten und Tim Meier mit 69,70 Punkten die Plätze 1 und 3. Zu erwähnen sind die Spitzenleistungen von Pascal Friedmann am Boden mit 12,95 Punkten, am Seitpferd mit 12,20 Punkten und an den Ringen mit 12,60 Punkten an diesem Tag. Die Mannschaft wurde von Heiko Erb betreut, Walter Müll und Jürgen Hauser waren als Kampfrichter im Einsatz.

 

           

Siegermannschaft in der Jugend E (von links nach rechts): Georg und Edgar Neb, Paul Maelger, Mats Stahl, Elias Franz

Zum Seitenanfang

Gemeinsame Rückrunde

TG Hanauerland im OTL-Finale

Am 23. November findet das Ortenauer Turnligafinale in der Riedsporthalle in Ichenheim statt. Und die Hanauerländer werden auch mit von der Partie sein.

In drei Wettkampfklassen wird die Trainingsgemeinschaft Hanauerland bei der gemeinsamen Rückrunde an den Start gehen. In der Jugend E (P3 - P5, Jahrgang 2008 und jünger) gehen Elias Franz (TV Bodersweier), Paul Maelger (TV Kork), Mats Stahl (TV Auenheim), Edgar und Georg Neb (beide TuS Marlen) an die Geräte. Sie haben in der Nordstaffel in einem sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld den 2. Platz in der Hinrunde belegt. Da auch die besten Teams der Südstaffel mit dabei sein werden und der Wettkampf ohne Vorrundenpunkte bei Null beginnt, ist in der Jugend E sehr viel Brisanz und Überraschungspotenzial vorprogrammiert, da die Tagesform sehr entscheidend sein wird.

Bei den Junioren (LK3, Jahrgang 2002 und jünger) gehen die TG I und TG II nach der Hinrunde mit den Plätzen 2 und 3 in der Tabelle ins Ligafinale. Hier werden die Punkte der Vorrunde mitgenommen. Für die 1. Mannschaft turnen David Hogenmüller, Dean Achkor und Emil Mertz (alle TV Kork), Denis Engel (Kehler Turnerschaft), Julian Gottschall und Paul Sester (TuS Marlen). Für die 2. Mannschaft gehen Luis Bock, Tim Preisser, Lukas Weber und Liam Deges (alle TV Kork), Pascal Mathieu, Paul Riehl und Maik Feiler (alle Kehler Turnerschaft) an die Geräte. 

Bei den Männern (LK2, jahrgangsoffen) ziehen Werner Zimmer (TV Rheinbischofsheim), Tim Meier, Luis Häußler (beide TuS Marlen), Pascal Friedmann, Lukas Hauser (beide TV Bodersweier), Nils Notter, Noah und David Fladt (alle TV Kork) für die TG-Riege ins Finale ein. Nach dem 3. Platz in der Vorrunde möchten sich die Hanauerländer gerne noch etwas nach vorne arbeiten. Das wird allerdings nur möglich sein, wenn alle gemeldeten Turner auflaufen können.

 

 

Bild: Lukas Hauser könnte nach seiner Verletzungspause eine entscheidene Rolle beim Ligafinale spielen

Zum Seitenanfang

OTL-Auftakt für E-Jugend

OTL-Auftakt für E-Jugend der TG Hanauerland

In der Jugend E Wettkampfklasse der Ortenauer Turnliga ist die Jugendmannschaft der TG Hanauerland recht erfolgreich in die Saison gestartet. Die Youngsters führen die Tabelle derzeit an:

Platz Mannschaft Wk. Geräte Punkte
1. TG Hanauerland 3 22 4
2. TV Sasbach 3 20 4
3. TV Griesheim 2 16 2
4. TV Kork 2 6 2
5. TuS Altenheim 2 8 0

 

Dabei ist das Team mit einer Niederlage gegen den TV Griesheim (241,65 : 245,05) in die Saison gestartet. Doch mit steigender Formkurve und zwei Siegen gegen den TV Sasbach (243,75 : 241,80) und den TV Kork (246,50 : 235,90) hat sich die E-Jugend nach 3 Wettkampfwochen in Führung setzen können. Somit dürfte an der Qualifikation zum Ligafinale nichts mehr im Wege stehen, da die ersten drei Mannschaften der Nordstaffel mit dabei sind. Für die TG Hanauerland turnten Elias Franz (TV Bodersweier), Mats Stahl (TV Auenheim), Paul Maelger (TV Kork), Edgar und Georg Neb (beide TuS Marlen). Als Betreuer der TG war Walter Müll, Sabuhi Aslanov und Heiko Erb sowie als Kampfrichter Sascha Knapp und Luis Bock im Einsatz.

 

Bild:

v.l. nach rechts: Georg Neb, Mats Stahl, Paul Maelger, Elias Franz, Edgar Neb, im Hintergrund Trainer Sabuhi Aslanov

Zum Seitenanfang

TG Hanauerland startet in OTL

TG Hanauerland startet in OTL

In der Männer Wettkampfklasse der Ortenauer Turnliga ist die 2. Garde der TG Hanauerland mit einem Sieg und einer Niederlage in die Ortenauer Turnligasaison gestartet.

Mit 191,00 : 186,25 Punkten gegen Gengenbach und mit 191,35 : 200,25 Punkten gegen Hofweier sind die Hanauerländer mit ausgeglichener Bilanz in die Saison 2019 gestartet. Der aktuelle Tabellenstand sieht wie folgt aus:

Platz Mannschaft Wk. Geräte Punkte
1. TV Hofweier 2 12 4
2. TuS Oppenau 2 16 2
3. TG Hanauerland 2 14 2
4. TV Gengenbach 2 6 0

 

Da Tim Meier (TuS Marlen) gegen Hofweier leider nicht auflaufen konnte, besteht die Hoffnung gegen Oppenau zu bestehen, da sich Hofweier gegen Oppenau durchsetzen konnte.

Für die TG Hanauerland turnten Werner Zimmer (TV Rheinbischofsheim), Nils Notter, Noah und David Fladt (alle TV Kork), Luis Häußler (TuS Marlen) und Pascal Friedmann (TV Bodersweier). Als Betreuer der TG war Walter Müll und Heiko Erb sowie als Kampfrichter Fritz Zimpfer und Jürgen Hauser im Einsatz.

 

Bild: Luis Häußler bei seinem Schraubensalto am Boden

Zum Seitenanfang